17.9. / 20 Uhr / LOFFT (Leipzig): „Wir müssen an den Grenzen sein“ – Philosophie & Schamanismus

Philosophie-Performance-Show mit Rainer Totzke (voc)/ Kurt Mondaugen (voc)/ Simone Weißenfels (piano/sounds) / anschließend: Tobias Prüwer (KREUZER) im Gespräch mit den Organisator/innen des Festivals [soundcheck philosophie]

Titelfoto_Philo_Schaman_4

Die Improvisationsmusikerin Simone Weißenfels und der Philosoph & Performer Rainer Totzke (aka Kurt Mondaugen) erforschen den Wirklichkeitsbegriff, indem sie Philosophie und „Schamanismus“ in einer multimedialen Performance aufeinandertreffen lassen. Philosophische Reflexionen auf schamanistische Praktiken und Lebensformen sowie auf die jeweiligen „Grenzen des Verstehens“ werden vorgeführt und experimentell bearbeitet. Wie Schaman/innen sind auch Philosoph/innen Grenzgänger der „normalisierten“ Wirklichkeit. Ist es der Schamane, der die Grenzen dieser Wirklichkeit überschreitet und die Philosophin, die sich an den Grenzen dessen, was als wirklich gilt, („nur“) aufhält ohne sie zu überschreiten?

Philosophie und Performance? – Im Anschluss an die Veranstaltung findet ein Publikumsgespräch mit den Performer/innen und den Organisator/innen des Festivals [soundcheck philosophie] – Leipzig 2016 (Falk Bornmüller, Katrin Felgenhauer) statt, das von Tobias Prüwer (KREUZER/Leipzig) moderiert wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s