Archiv für den Monat Januar 2017

„Das wirkliche Glück…“

Das wirkliche Glück empfinden wir nur, wenn wir uns umsonst verausgaben, so als ob sich in uns eine Wunde öffnete: wir wollen stets der Nutzlosigkeit unserer Verausgabung gewiß sein, manchmal auch ihrer Verderblichkeit. Wir wollen uns so weit wie möglich von jener Welt entfernt wissen, in der Vermehrung von Ressourcen die Regel ist. Aber ‚so weit wie möglich‘ sagt wenig: Wir wünschen uns eine kopfstehende Welt, wir wünschen eine verkehrte Welt.“ (Georges Bataille, Die Erotik, München 1994, S. 167)

 

Musik & Eins-Sein:

muschel-cage-2_klein

„All die Etwas in der Welt / beginnen ihr Eins-Sein / zu fühlen wenn / etwas geschieht / das sie an nichts / erinnert /   Und in dieser / Weise kann die Musik / von Morton Feldman / uns aktiv an nichts erinnern / so daß ihre / Nicht-Kontinuität / es uns erlaubt / daß unsere Leben / mit / all den Dingen / die darin geschehen / einfach sind was sie / sind und nicht getrennt / voneinander.“ (John Cage: „Silence“, S. 145f.)

Detailbesprechung beim Soundcheck-Philosophie-Salon am 27.1.2017 in Leipzig